Technische Daten

Einzelheiten zu den technischen Daten des Hybridantriebs findet man nur noch im Archiv in einer Pressemappe für den Autosalon in Paris im Jahr 2000 (PDF-Datei, ab Seite 20) auf der Homepage von Honda Deutschland. Der Wagen kann inzwischen nur noch als Gebrauchtwagen bei den Händlern gekauft werden - eine Suche im Internet brachte immerhin ca. 15 zum Verkauf stehende Insight zu Tage. Warum Honda den Wagen in Deutschland offiziell nicht mehr anbietet, ist uns allen allerdings ein großes Rätsel...

Der Honda Insight hat 56 kW / 76 PS und ist ein reines 2-sitziges Coupé. Die Rückbank ist (noch) den Batterien für den Elektroantrieb zum Opfer gefallen, was sich jedoch in absehbarer Zeit angeblich noch ändern könnte. Gerüchte sprechen 2002 von einer 5-sitzigen Civic-Limousine mit der Insight-Technologie... War der Insight vielleicht nur ein Versuchskaninchen und wir als Fahrer die Beta-Tester für Honda???
Der IMA-Civic kam 2004 dann tatsächlich, kann aber die von uns an ihn gestellten Erwartungen leider nicht erfüllen. Wir haben unseren lieben alten Insight, der jetzt schon 120000 km auf dem Buckel hat, daher einmal ordentlich poliert und ihm ein paar neue Reifen spendiert. Wenn er jetzt so vor der Tür steht, sieht er wieder aus wie neu! Also wird er weiter gefahren...

Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der Insight tatsächlich in 12 Sekunden, die Beschleunigung in den unteren Gängen ist dank des Elektromotors wesentlich besser, als man einem Wagen mit 76 PS zutrauen würde (und schafft so manche verwunderte Gesichter an der Ampel....).

Auch die Höchstgeschwindigkeit von gut 180 km/h ist nicht gerade typisch für die landläufige Vorstellung von einem "Elektroauto". Diese Geschwindigkeit hält er übrigens auch über längere Strecken problemlos bei einem Verbrauch von etwa 4,5 bis 5 Litern. Absolute Spitzengeschwindigkeit war übrigens 186 km/h, danach regelt der Insight ab.

Der Insight nimmt an der Tankstelle Super bleifrei, was bei einem Tankzyklus zwischen 1100 und 1300 km nicht stört. Er ließ sich allerdings auch mal mit Normal bleifrei fahren (das versehentlich eingefüllt wurde...), inzwischen aber nach abgelaufener Garantie und gestiegenen Benzinpreisen öfters mal im 50:50 Mix mit Super zusammen getankt wird..

Der zugeschaltete Elektromotor, die IMA (Integrated Motor Assist) muss nicht an die Steckdose gehängt werden, sondern lädt sich bei jedem Bremsen automatisch auf. Sinkt der Batteriestand unter 1/3 lädt die Batterie auch während der normalen Fahrt, was sich vor allen Dingen durch einen kurzzeitigen Mehrverbrauch (ca. 0,5 Liter) bemerkbar macht.

Bei der Ausstattung gibt es absolut nichts zu meckern. Fahrer- und Beifahrerairbag, ABS, Servolenkung, Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, in den Schlüssel integrierte Wegfahrsperre, elektronisches Display mit Drehzahlmesser und permanenter Verbrauchsanzeige, Getränkehalter und einer Zubehör-Betriebsstrombuchse. Was fehlt, ist eine Uhr. Raucher werden im Insight allerdings vergeblich nach einem Zigarettenanzünder oder einem Aschenbecher suchen.

Alles in allem ist der Honda Insight ein absolut alltagstaugliches Fahrzeug für 2 Personen, der sich insbesondere auf Langstrecken wegen des geringen Spritverbrauchs bewährt.